Die Münster-Therme

Ein Erlebnis, das sowohl Sportler, Ruhe-Suchende und Geschichtsinteressierte begeistern wird, ist ein Tag in der Münster-Therme in Düsseldorf. Schon in der Kaiserzeit vor über 100 Jahren wurde das Hallenbad eröffnet und hat seitdem zwei Kriege überstanden, ohne den Reiz eines Gebäudes aus der Gründerzeit zu verlieren. Es wurde lange Zeit über eine Umnutzung der Therme diskutiert, bis die Verantwortlichen einsahen, dass eine grundlegende Sanierung und Modernisierung der Anlage die beste Lösung war. Die Münster-Therme ist heute ein Highlight der Düsseldorfer Bäderlandschaft, steht sogar unter Denkmalschutz.

Münster Therme

Abwechslungsreichtum in der Münster-Therme

In diesem Hallenbad treffen sich Tradition und Moderne: die originalen Umkleide-kabinen und das umwerfende Gewölbe versprühen den Charme des Jugendstils, während die Innen- und Außenbecken mit modernster Technik aufwarten. Der Saunatrakt ist ebenfalls ein echter Hingucker. Aber auch das Angebot in der Münster-Therme kann sich sehen lassen: neben verschiedensten Saunatypen (mit finnischer Sauna, Dampfbad, Kalt/Warm-Becken und Ruheraum) laden die Massagen zum Verweilen und Entspannen ein. Außerdem gibt es auch Schwimmkurse für alle Altersklassen. Kleinkinder können hier schwimmen lernen, etwas ältere Kinder dürfen ihre ersten Abzeichen erlangen und Senioren können sich fit halten. Das Thermalsolebecken im Außenbereich ist mit seinen Massage-Sprudlern und einer Wassertemperatur von 32 Grad auch im Winter ein Ort der Gelassenheit.

Münster-Therme

Entspannen und Träumen in der Münster-Therme

Die Therme verfügt über das Fitnessstudio „Physio-Fit“, welches sich im rechten, denkmalgeschützten Flügel befindet. Hier können sich Mitglieder entweder in der Ausdauer üben, oder sich mit Kraft-Training beschäftigen. Außer dem Fitnessstudio befindet sich in der Münster- Therme die ebenfalls hauseigene Salzgrotte „Kristall“ die mit einem gesunden Mikroklima und wohltuender Musik in eine Wohlfühl-Oase fern des Alltags entführt.

Sauna

Wann und wie viel?

Wann die historische Therme geöffnet verrät die Seite des Betreibers. Die Sauna ist in der Regel ab 9 Uhr aufgeheizt. Die Benutzung des Schwimmbads kostet für Erwachsene bei einem einmaligen Besuch 4,60 Euro. Für die Mitbenutzung des Solebeckens müssen zuzüglich 1,50 Euro bezahlt werden. Ermäßigt kommt man schon mit 3 Euro in den Genuss des Hallenbads. Falls Sie auch in den Genuss der Sauna kommen wollen, dann bezahlen Sie insgesamt 14,60 Euro oder ermäßigt 12,40 Euro. In jedem Fall lohnt sich ein Tag in dem schönsten Bad Düsseldorfs.

Zurück zur Übersicht..